Der andere Protest

Ich möchte an dieser Stelle einen Post von Yvonne Rummrich ans Herz legen, die auf Mallorca begonnen hat, ihr Grundstück essbar und sich und ihre Familie autark zu machen.


In diesem Artikel gibt sie nicht nur sehr wertvolle Anregungen zur Umsetzung, sondern geht auch auf eindringliche Weise auf die Notwendigkeit dieser Bestrebungen ein. Den Wenigsten ist bewusst, wie fragil das System ist, auf das sie sich alltäglich verlassen. Was, wenn auf einmal alles Kopf steht, einfach nur, weil der Strom ausfällt? Nicht für ein paar Stunden, sondern für ein paar Tage. Mehr als das ist nicht nötig, um die Welt in absolutem Chaos versinken zu lassen. Autarkie bedeutet Unabhängigkeit von diesem System, und am Besten erarbeiten wir uns diese Unabhängigkeit gemeinsam. Hand in Hand, bevor es dazu kommt, dass ein Überlebenskampf "Jeder gegen Jeden" entsteht. Der Weg dahin ist vielleicht nicht der Kürzeste, aber es ist einer, und je eher wir damit beginnen, ihn zu gehen, desto weniger kann es schaden. Keiner weiss, wie viel Zeit uns bleibt, also wäre ratsam, gleich hier und jetzt damit zu beginnen. Und weil alles immer erst einmal in unseren Köpfen beginnt, bietet dieser Artikel dem ein oder anderen vielleicht genau den richtigen Einstieg:




129 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now