Nachbarschaftshilfe 2.0

Würde es die DDR noch geben, würde die Partei erlauben, Westfernsehn zu gucken!

Was in der BRD 2020 abgeht, davon hätte die Stasi kaum zu träumen gewagt. Hier wird nicht mehr heimlich denunziert, sondern die Regierung hat es geschafft, Menschen davon zu überzeugen, dass es in Ordnung ist und man zu den Guten gehört, wenn man es ganz offen tut.



Doch bei alledem sollte man etwas ganz Wichtiges nicht vergessen:


(Netzfund, Auto leider unbekannt)

Die Regierung ermutigt Dich also, Deine Nachbarn zu melden, wenn sie nicht der neuen Regel der Sammlungszahlen folgen. Bevor Du diesen Rat befolgst, solltest Du wirklich die Tatsache berücksichtigen, dass die Regierung nicht da sein wird, um Dir beim Start Deines Autos zu helfen oder Dir Werkzeuge oder eine Tasse Zucker zu leihen, wenn Du es brauchst. Sie wird Dir keine zusätzlichen Augen sein, um über Dein Eigentum zu wachen, wenn Du mal nicht zuhause bist. Sie wird Deine Kinder nicht im Auge behalten, wenn sie auf der Straße spielen und jemand seltsames rumhängt. Wir brauchen einander, so kommen wir durch und leben in Frieden, denn am Ende des Tages wird die Regierung nicht vor Deiner Tür stehen, um Dir zu helfen, wenn das nötig ist. Die Regierung ist nicht Dein Freund. Sie benutzt Dich einfach.

Liebe Deinen Nächsten.

Niemand mag Ratten!

Kopiert und eingefügt

#FLOWvember


Im Rahmen der Einladung zum FLOWvember können wir in unser Weiterbildungs-Tagesprogramm packen, uns in freundlichem Umgang mit unseren Nächsten (Familie, Nachbarn, Freunde) zu üben. Ein wertschätzender Umgang miteinander ist nicht nur einfach wesentlich erbaulicher, sondern festigt unsere Lebensbasis. Wir sollten uns wirklich gut überlegen, ob wir es in Vollendung dazu kommen lassen, das hier am Ende jeder gegen jeden steht. Weit weg ist das nicht mehr. Das wäre nicht nur sehr traurig und extrem unangenehm für alle, sondern vor allem SAUDUMM! Saudumm wie Brot, wie das Verhalten von jemandem, der den Ast absägt, auf dem er sitzt. Und saudumm, weil ausschließlich durch Obrigkeits-Hörigkeit entstanden! Durch GEHORSAM! Durch "sich von anderen sagen lassen, was man zu tun und zu lassen hat"!

Im Ernst, wer will sich das auf die Fahne schreiben? "Ich finde dich Scheiße und mach dir dein Leben zur Hölle, weil mir jemand anderes gesagt hat, dass ich das machen soll" (womit vor allem oft erklärt ist, warum man das Verhalten anderer scheiße findet, weil man es für gefährlich oder bedrohlich hält, ohne das es irgendwas davon ist. Eben, weil man das GESAGT bekommen hat!)


Eine andere Frage zielt auf unseren gesunden Stolz ab: Wie lange wollen wir uns eigentlich noch vormachen, dass wir nicht verarscht und betrogen und gegeneinander ausgespielt werden, wo es nur geht? (Wenn wir nicht zu denen gehören, die damit längst aufgehört haben und mit ihrem Leben etwas besseres anfangen können, als es nach den Vorgaben anderer zu leben) Leider reicht es nicht, zu wissen, dass es ein Spiel gibt, das "Teile und Herrsche" heisst, und dass es auch tatsächlich gespielt wird! Und zwar von JEDEM. Und nicht nur von den Teilenden und Herrschenden, sondern vor allem von den Geteilten und Beherrschten!! Und zwar ganz besonders von Letzteren, weil es ihnen gar nicht bewusst ist, DASS sie es mitspielen. Das tun sie aber eben durch den Gehorsam und dem daraus resultierenden Verhalten, das sich durch die Spielregeln definiert, die ihm zugrunde liegen. Und durch den Gehorsam spielen wir nicht nach eigenen Regeln, sondern eben nach den Regeln, die uns auferlegt werden. Und so leben wir in diesem Spiel, das uns permanent Umgibt, und sehen es nicht.


Glaube nichts von dem, was Du hier liest, sondern nutze gern den FLOWvember, um es dir einmal genau anzuschauen. Du wirst Dein eigenes klares Bild dazu bekommen.


Gurus, wir sind kein Vieh. Wir sollten aufhören, uns so zu benehmen wie welches, wenn wir nicht weiter so behandelt werden möchten. Niemand muss irgendwem folgen, wenn er das nicht will. Und jemandem, der einen dazu zwingt, sollte man erst recht nicht folgen. Finde Deine Autorität in Dir selbst. Du BIST Jemand! Jemand, der es wert ist, sei EIGENES Leben zu leben!

Das schaffen wir aber nur, wenn wir nicht gegeneinander arbeiten, sondern eben Hand in Hand. Holt Euch Eure Nachbarn, bevor es die Regierung tut.. Es ist wichtig, auf welcher Seite WIR gerade stehen.


Nachbarschaft 2.0: KEINE Hetze, KEIN Denunzieren, KEINEN Streit, sondern Interesse füreinander, was zu Verständnis führt!

76 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now